Aktuelles Kursprogramm

Weiterbildung und Zertifizierung

  • In diesem Seminar geht es um Sexualität und Behinderung. Was sind die Leitlinien gelingender sexueller Selbstbestimmung? Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen reflektieren Sie Ihre Rolle als professionell Tätige*r. Die Ergebnisse dieses Seminars werden als Impulse in ein neues sexualpädagogisches Konzept von leben lernen einfließen ...
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangen in diesem Seminar Kenntnisse in der Begleitung von schwerkranken und sterbenden Bewohnerinnen und Bewohnern. Sie lernen Bedürfnisse zu erkennen, erste lindernde Maßnahmen umsetzen und Zugehörige im Abschiednehmen zu begleiten. Sie werden dazu befähigt eigene Grenzen zu erkennen  und sich mit internen und externen Diensten zu vernetzen ...
  • In diesem Seminar befassen Sie sich zwei Tage mit folgenden Themen: Anforderungen durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) Hintergrundinformation zur und Definition der ICF ICF und Funktionalen Gesundheit – Impulse für Partizipation Funktionale Gesundheit – Veränderungen der Organisation ...
  • „Professionelles Deeskalationsmanagement“ (ProDeMa®) ist ein patentiertes, praxisorientiertes, umfassendes, evaluiertes und erfolgreiches innerbetriebliches Präventions-, Handlungs- und Trainingskonzept. Die Sicherheit der Mitarbeitenden vor psychischen und physischen Verletzungen durch An- oder Übergriffe ...
  • In dieser Veranstaltung erhalten Sie grundlegende Informationen zum Themenkomplex Autismus. Neben Hintergrundinformationen zum Verständnis von Autismus, möglichen Ursachen und diagnostischen Kriterien beschäftigen wir uns mit den Besonderheiten in der Wahrnehmung, der Kognition und im Verhalten von Personen mit Autismus ...
  • In diesem Kurs lernen Sie das Konzept der Basalen Stimulation kennen. Basale Eindrücke wie somatische, vestibuläre und vibratorische Wahrnehmungen und deren Auswirkung auf Körpergefühl, Körperbild, Orientierung, Sicherheit und Aktivität werden hier aufgezeigt. Beziehungsarbeit auf der Basis nonverbaler Kommunikation ist zentraler Bestandteil des Seminars.
  • In diesem Seminar geht es für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, das BTHG in seiner gesellschaftlichen Entwicklung, der Verortung in der UN-BRK und nicht zuletzt in dem historischen Kontext kennenzulernen und zu verstehen.
  • Jeder Mensch hat persönliche Grenzen. Grenz-Verletzungen passieren meist zufällig. Jemand berührt eine andere Person aus Versehen. Jemand macht eine blöde Bemerkung. Übergriffe passieren nicht zufällig oder aus Versehen. Gewalt ist durch Gesetze verboten. Wie man etwas gegen Gewalt, Grenz-Verletzungen machen kann, darüber sprechen wir in diesem Kurs.
    Der Kurs ist in einfacher Sprache
  • Ziel dieses Seminars ist es, die eigene Sichtweise von herausfordernden Verhaltensweisen zu überdenken. Sie lernen Strategien auf Basis des Low-Arousal-Ansatzes kennen, die es ermöglichen, diese besonderen Situationen zu entschärfen, ohne sich in einen Machtkampf zu begeben oder die Würde des Menschen mit Beeinträchtigung zu verletzen ...
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangen in diesem Seminar Kenntnisse in der Begleitung von schwerkranken und sterbenden Bewohnerinnen und Bewohnern. Sie lernen Bedürfnisse zu erkennen, erste lindernde Maßnahmen umsetzen und Zugehörige im Abschiednehmen zu begleiten. Sie werden dazu befähigt eigene Grenzen zu erkennen  und sich mit internen und externen Diensten zu vernetzen ...
  • „Professionelles Deeskalationsmanagement“ (ProDeMa®) ist ein patentiertes, praxisorientiertes, umfassendes, evaluiertes und erfolgreiches innerbetriebliches Präventions-, Handlungs- und Trainingskonzept. Die Sicherheit der Mitarbeitenden vor psychischen und physischen Verletzungen durch An- oder Übergriffe ...
  • In dieser Veranstaltung erhalten Sie grundlegende Informationen zum Themenkomplex Autismus. Neben Hintergrundinformationen zum Verständnis von Autismus, möglichen Ursachen und diagnostischen Kriterien beschäftigen wir uns mit den Besonderheiten in der Wahrnehmung, der Kognition und im Verhalten von Personen mit Autismus ...
  • Ziel dieses Seminars ist es, die eigene Sichtweise von herausfordernden Verhaltensweisen zu überdenken. Sie lernen Strategien auf Basis des Low-Arousal-Ansatzes kennen, die es ermöglichen, diese besonderen Situationen zu entschärfen, ohne sich in einen Machtkampf zu begeben oder die Würde des Menschen mit Beeinträchtigung zu verletzen ...
  • In diesem Seminar befassen Sie sich zwei Tage mit folgenden Themen: Anforderungen durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) Hintergrundinformation zur und Definition der ICF ICF und Funktionalen Gesundheit – Impulse für Partizipation Funktionale Gesundheit – Veränderungen der Organisation ...
  • „Professionelles Deeskalationsmanagement“ (ProDeMa®) ist ein patentiertes, praxisorientiertes, umfassendes, evaluiertes und erfolgreiches innerbetriebliches Präventions-, Handlungs- und Trainingskonzept. Die Sicherheit der Mitarbeitenden vor psychischen und physischen Verletzungen durch An- oder Übergriffe ...
  • In dieser Veranstaltung erhalten Sie grundlegende Informationen zum Themenkomplex Autismus. Neben Hintergrundinformationen zum Verständnis von Autismus, möglichen Ursachen und diagnostischen Kriterien beschäftigen wir uns mit den Besonderheiten in der Wahrnehmung, der Kognition und im Verhalten von Personen mit Autismus ...
  • „Professionelles Deeskalationsmanagement“ (ProDeMa®) ist ein patentiertes, praxisorientiertes, umfassendes, evaluiertes und erfolgreiches innerbetriebliches Präventions-, Handlungs- und Trainingskonzept. Die Sicherheit der Mitarbeitenden vor psychischen und physischen Verletzungen durch An- oder Übergriffe ...
  • Ziel dieses Seminars ist es, die eigene Sichtweise von herausfordernden Verhaltensweisen zu überdenken. Sie lernen Strategien auf Basis des Low-Arousal-Ansatzes kennen, die es ermöglichen, diese besonderen Situationen zu entschärfen, ohne sich in einen Machtkampf zu begeben oder die Würde des Menschen mit Beeinträchtigung zu verletzen ...
Blättern:
  • 1
  • 2